Telefon +41 44 787 44 66

Häufig gestellte Fragen

Welcher Bohrblockertyp ist für mich die richtige Lösung?

Für die Nachrüstung bestehender Fenster oder Balkontüren ist der Bohrblocker RAPID die richtige Lösung. Mit wenigen Handgriffen kann dieser durch jedermann in drei Minuten montiert werden. Beim Kauf von neuen Fenstern bietet sich der Bohrblocker CLASSIC an. Dieser wird seitlich in das Fensterprofil eingefräst, so dass er bei geschlossenem Fenster nicht sichtbar ist.

Ich bin Mieter. Kann auch ich meine Fenster mit dem Bohrblocker ausrüsten?

Ja. Die Nachrüstlösung Bohrblocker RAPID eignet sich bestens dazu. Sie können den Bohrblocker selbst mit wenigen Handgriffen montieren. Wenn Sie ausziehen, können Sie die Bohrblocker einfach wieder demontieren und mitnehmen.

Kann der Bohrblocker CLASSIC nachgerüstet werden?

Zum Nachrüsten wird primär der Bohrblocker RAPID verwendet. Dieser kann durch jedermann in drei Minuten montiert werden. Der Bohrblocker CLASSIC wird bei der Herstellung von neuen Fenstern seitlich im Fensterprofil versenkt. Einzelne unserer Vertriebspartner bieten unter Umständen den nachträglichen Einbau eines Bohrblocker CLASSIC an. Dieser ist aufwändig und entsprechend kostenintensiv. Für eine entsprechende Anfrage kontaktieren Sie bitte direkt unsere Vertriebspartner.

Kann ich den Bohrblocker mit den Schrauben und dem Vierkant meines bestehenden Fenstergriffs montieren?

Ja, in der Regel ist das problemlos möglich. Der Vierkant ist meist länger als notwendig, so dass seine Länge für die Montage des Bohrblockers ausreichend ist. Hin und wieder kann es sein, dass die vorhandenen Schrauben zu kurz sind. Jedem Bohrblocker liegen deshalb je zwei Ersatzschrauben in unterschiedlicher Länge bei.

Weshalb reichen abschliessbare Griffe nicht aus als Schutz vor Fensterbohrern?

Fensterbohrer können abgeschlossene Fenstergriffe problemlos öffnen. Sogar abschliessbare Sicherheitsgriffe mit 100 Newtonmeter Widerstand können vom Täter geöffnet werden. In der Theorie bieten sie wohl etwas mehr Schutz als normale Fenstergriffe. In der Praxis ist das Problem aber primär, dass die Griffe beim Verlassen des Hauses oder der Wohnung nicht systematisch abgeschlossen werden. Man schliesst ab, wenn man länger wegfährt (z.B. ferienhalber). Doch für Einbrecher reicht ein kurzes Zeitfenster. Ein kurzer Schwatz beim Nachbarn und die Täter schlagen zu. Da der Fensterbohrer meist dann kommt, wenn die Bewohner zu Hause sind, müssten die Fenstergriffe selbst dann immer abgeschlossen sein. Stellen Sie sich selbst die Frage: Schliessen Sie bei jedem (auch kurzzeitigen) Verlassen des Hauses oder der Wohnung alle Fenstergriffe ab? Ist jedes Fenster abgeschlossen, auch wenn Sie zu Hause sind (ausser z.B. zum Lüften)? Wie sieht es mit den anderen Personen aus, die im Besitze eines Hausschlüssels sind (Kinder, Nanny, Reinigungshilfe, Nachbarn)? Schliessen all diese Personen jedes Mal alle Fenster ab? Oft trifft man auch auf abschliessbare Fenstergriffe, bei denen der Schlüssel aus Bequemlichkeit stecken gelassen wird. Ein abschliessbarer Fenstergriff, der nicht systematisch abgeschlossen wird, bietet keinen Schutz.

Können auch Holz-Metall- und Kunststofffenster vom Fensterbohrer aufgebrochen werden?

Ja. Fensterbohrer können Holz-, Holzmetall und Kunststofffenster öffnen. Die äussere Aluminiumverkleidung bei Holzmetall-Fenstern dient primär dem Wetterschutz. Die Aluprofile können i.d.R. einfach entfernt werden. Ausserdem kann Aluminium einfach aufgebohrt werden. Kunststofffenster sind für die Täter ebenfalls kein Problem. Auch hier bohrt der Täter ein Loch mit einem Hand- oder Akkubohrer. Immer öfters sieht man heute auch, dass die Täter den Kunststoff direkt mit dem Eisenstab durchstossen, indem sie diesen vorher mit einem Bunsenbrenner so stark erhitzen, dass der Kunststoff schmilzt.

Kann der Bohrblocker mit einem Spezialbohrer aufgebohrt werden?

Der Bohrblocker wird aus massivem Manganstahl gefertigt. Dieses Material bietet optimalen Schutz vor dem Aufbohren. Es wird auch eingesetzt für schusssichere Panzerungen, Gefängnisgitter oder Baggerschaufeln. Alleine mit einem Spezialbohrer kann der Bohrblocker nicht aufgebohrt werden. Es braucht eine spezielle Flüssigkeit für die Schmierung und eine andere für die Kühlung des Bohrers. Zudem braucht es eine befestigte Halterung, in welcher der Bohrer geführt und mit vordefiniertem Vorschub und richtiger Schnittgeschwindigkeit abgesenkt wird. Das Aufbohren ist folglich nur in laborartigen Situationen vorstellbar. Es ist daher kaum vorstellbar, dass ein Fensterbohrer den Manganstahl am Tatort aufbohren kann.

Kann ein Fensterbohrer den innenseitig montierten Bohrblocker RAPID wegschlagen?

Der Bohrblocker wird mit den Griffschrauben auf dem Fensterprofil fixiert. Dabei handelt es sich um massive Gewindeschrauben. Ein Fensterbohrer könnte ein Loch bis zum Bohrblocker bohren und dann versuchen, diesen mit Schraubenzieher und Hammer wegzuschlagen. Dies würde ein hohes Mass an roher Gewalt erfordern. Doch selbst dieses Vorgehen würde nicht zum Ziel führen. Mit dem Wegschlagen des Bohrblockers würde auch der Fenstergriff wegfliegen. Ohne diesen hat der Fensterbohrer aber keinen Angriffspunkt für sein Werkzeug und er kann das Fenster oder die Balkontüre so nicht öffnen.

Kann der Täter das Loch nicht einfach unterhalb des Bohrblockers oder im zweitöffnenden Flügel bohren?

Wir sind im regelmässigen Austausch mit der Polizei, um das Vorgehen der Täter laufend zu analysieren. Es ist uns kein Fall bekannt, bei dem Fensterbohrer so zum Ziel gekommen wären. Die Abmessungen des Bohrblockers basieren nebst Feedbacks der Polizei auf mathematischen Berechnungen, die aufzeigen, an welcher Stelle eine Bohrung für den Fensterbohrer zielführend ist. Der Bohrblocker deckt einen möglichst grossen Bereich um diesen „optimalen Punkt“ ab. Je weiter entfernt das Bohrloch gewählt würde, desto komplexer wären die Anforderungen an Werkzeug, Bohrlochgrösse und Kraftaufwand. Bei der Montage eines Bohrblocker RAPID ist es jedoch wichtig, dass Sie für einen optimalen Schutz die richtige Bohrblocker-Breite wählen (siehe Angaben dazu in unserem Webshop oder im Bestellformular).

Kann der Fensterbohrer das Fenster öffnen, indem er ein Loch ins Fensterglas schlägt und damit den Bohrblocker umgeht?

Täter wählen die Fensterbohrmethode primär, weil diese es ermöglicht, sich lautlos bis an den Nachttisch der schlafenden Bewohner zu schleichen. Wenn der Täter das Glas zerstört, um von aussen an den Fenstergriff zu gelangen, verursacht er enorm viel Lärm, der durch die Bewohner nicht zu überhören ist. Sie sind wach, lange bevor der Täter im Haus ist. Aufgeschreckt durch Licht und Bewegung im Haus, lässt der Fensterbohrer ab von seiner Tat.

Man hört immer wieder die Aussage „wenn ein Einbrecher ins Haus will, dann kommt er auch hinein“. Trifft diese zu?

Diese Aussage ist schlicht nicht relevant. Natürlich gibt es gegen jede Form des Einbruchschutzes ein Mittel für Einbrecher, dennoch ins Haus zu gelangen. Einbrüche geschehen jedoch meist opportunistisch, d.h. der Täter ist bereit, für den Einbruch ein gewisses Mass an krimineller Energie und Kraft aufzuwenden. Gelingt ihm der Einbruch nicht innert nützlicher Frist, dann versucht er sein Glück beim nächsten Objekt. Für 99 Prozent der Bevölkerung gilt, dass man Einbrüchen mit dem richtigen mechanischen Einbruchschutz vorbeugen kann. Man muss es dem Einbrecher nur genügend schwierig machen. Anders ist die Ausgangslage von politisch oder beruflich exponierten Personen oder Besitzern von ausserordentlich wertvollen Gegenständen (z.B. ein Picasso, der im Wohnzimmer hängt). Dort ist es in der Tat so, dass der Täter nicht per Zufall einsteigen will, sondern sich das entsprechende Objekt ganz bewusst ausgewählt hat und fast schon um jeden Preis eindringen will. Das Schutzbedürfnis dieser Personen ist jedoch nicht zu vergleichen mit demjenigen der grossen Mehrheit der Bewohner.

Schützt der Bohrblocker auch meine Hebe-/Schiebetüre?

Nein. Der Bohrblocker funktioniert nur mit normierten Drehgriffen, wie man sie heute bei praktisch allen Fenstern und Balkontüren sieht, die seitlich angeschlagen sind. Hebe-/Schiebetüren können mit dem Bohrblocker nicht nachgerüstet werden. Aufgrund der langen Griffe, die um 180 Grad anstatt 90 Grad gedreht werden müssen, und aufgrund des Hebegewichts dieser Türen, bietet sich die Fensterbohrmethode bei Hebe-/Schiebetüren für Täter aber auch nicht an.

Kann ich meine alten Fenster mit Klappgriff auch mit dem Bohrblocker schützen?

Nein. Der Bohrblocker eignet sich nur für Fenster und Balkontüren mit normiertem Drehgriff. Fenster mit Klappgriff sind in der Regel sehr alt und bieten generell kaum Schutz vor Einbrechern. Ein Komplettersatz der Fenster ist meist sinnvoller.

Eignet sich der Bohrblocker für den Schutz meiner Haustüre?

Nein. Fensterbohrer (wie der Name sagt) wenden ihre Einbruchmethode an Fenstern oder Fenstertüren an. Haustüren erfordern vom Täter eine andere Technik. Aus diesem Grund macht ein Bohrblocker an einer Haustüre keinen Sinn.

Sie haben noch weitere Fragen oder Anregungen, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Zur Kontaktseite
We respect your privacy. Your information is safe and will never be shared.
Don't miss out. Subscribe today.
×
×